_MG_0099

Königswiesen ringt SVG nieder

2:4 Niederlage

Bericht: www.unterhaus.at, Fotos: Hermann Luckeneder

Viel Spannung versprach am vierten Spieltag in der Bezirksliga Nord die Begegnung zwischen SV Gramastetten und Union Königswiesen. Beide Teams sind recht gut in die neue Saison gestartet. So hat Gramastetten nach der Auftaktniederlage zuletzt zweimal in Folge Zu-Null gewinnen können. Der Kontrahent aus Königswiesen ist bislang noch ungeschlagen. Und diese Serie findet eine Fortsetzung, denn die Mannen von Trainer Söllradl feierten auswärts bei Gramastetten einen 4:2-Erfolg.

Königswiesen mit gutem Beginn

In einer guten Bezirksliga Partie waren es die Gäste die erstmals anschreiben durften: Igor Nitriansky verwandelte in der 16. Spielminute einen schön getretenen Freistoß direkt ins lange Eck. In weiterer Folge drückte Königswiesen weiter an und verzeichnete noch einige gute Torschüsse, die allerdings zumeist am gegnerischen Kasten vorbei gingen. Bis kurz vor der Halbzeitpause hatten die gut stehenden Königswiesener zudem die gefährlichsten Waffen von Gramastetten - Antonio Coric und David Ervin - gut im Griff. Doch exakt in der 42. Minute schlug Antonio Coric zu, nachdem ein angeschossener Gramastetten Akteur den Ball blitzschnell zum Sturmtank passte. Somit ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Spannende Schlussphase

In der zweiten Hälfte übernahm nun Gramastetten mehr und mehr das Spiel. Doch Königswiesen trat weiterhin als gefährlichere Mannschaft in Erscheinung: In der 60. Minute spielte Jan Kovacicin den Ball durch die Verteidigung und setzte damit Igor Nitriansky in Schussposition. Dessen Schuss konnte Gramastetten-Goalie Claus Hartmann zwar noch an die Latsche abklatschen, doch Martin Pilz stand nun goldrichtig und beförderte das Spielgerät zum 1:2 über die Linie. Nach einem Corner in der 72. erhöhte Jürgen Obereder per Kopf dann auf 3:1 für Königswiesen. Gramastetten versuchte nun noch einmal alles, um vielleicht doch noch zurück zu kommen. Und so gelang nach einem heiteren Strafraumgestocher Christian Hackl der Anschlusstreffer. Nun stand eine heiße Schlussphase am Programm, die schlussendlich Jan Kovacicin mit seinem Tor zum 4:2 (93.) für Königswiesen beendete. Mit diesem Erfolg schob sich Königswiesen, mit einem Spiel weniger, auf Rang 5 in der Tabelle nach vor.

Horst Söllradl (Trainer Union Königswiesen):

"Wir sind heute relativ kompakt gestanden und haben versucht aus einer kontrollierten Abwehr herauszuspielen. Grundsätzlich ist dieser Sieg sicherlich verdient, da wir uns mehr Torchancen herausgespielt haben und spielerisch besser waren. Aber Gramastetten war heute auch oftmals feldüberlegen. "

Alle Fotos vom Spiel gegen Union Pregarten gibts unter "Bilder"
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren